Abenteuer in Mecklenburg Vorpommern
Wandern, Wanderung, Survival, Selbahn, Teamevent, Teambuilding, Schlucht
Seilbahnbau
Teamevent, Teambuilding. Survival, Seilbahn, Rettungsinsel, Schlucht Mildenitz, Zülow, Wasserkraftwerk, Schlucht, Seilbahn
Bauen Sie doch mal eine Seilbahn !
Unsere Seilbahn kann maximal 100m überspannen. Das reicht für Seebuchten, Flüsse oder Schluchten. Wenn ein Teamevent geplant ist, dient die Seilbahn dann im Rahmen einer Schnitzeljagd, oder eines Survivalabenteuers dazu Menschen oder irgendwelche Gegenstände an´s gegenüberliegende Ufer zu transportieren.
Aber man kann auch einfach Spaß damit haben und sie (z.B. bei einem Junggesellenabschied) als ungewöhnliche Methode einsetzen Baden zu gehen.
Für Teambuilding-Zwecke bietet sich folgende Möglichkeit an:
Einer der Flüsse hier in der Gegend fließt in einer großen Schleife mit (für hiesige Verhältnisse) viel Gefälle von einem See zum nächsten. Da haben sich schon vor 100 Jahren findige Ingenieure gedacht, daß das eine gute Stelle für ein Wasserkraftwerk ist (heute technisches Denkmal). Und so ergibt sich eine Stelle, bei sich der der Zulauf zum Wasserkraftwerk, der aussieht wie ein Fluß, aber eben künstlich angelegt wurde (blaue Pfeile in der Karte links), und eine Schleife des Flusses (pinkfarbige Pfeile) fast berühren (roter Kreis). Nur das der ursprüngliche Fluß in einer Schlucht 20m unter dem Niveau des Zulaufes zum Wasserkraftwerks verläuft. Also 2 Flüsse nur ca. 30m voneinander entfernt, aber der eine verläuft 20m tiefer als der andere. Das ist ja nun eine Stelle, die geradezu dazu einlädt dort eine survivalmäßige Wanderung entlangführen zu lassen, oder eben sogar eine Seilbahn aufzubauen, insbesondere da sich diese Stelle auch noch mitten in einem Wald befindet. Sie gelangen also von Osten (von rechts) z.B. im Verlauf einer Wanderung an den Rand der Schlucht des Flusses (pinkfarbige Pfeile in der Karte + auf dem Foto). Auf dem gegenüberliegenden Ufer verläuft der andere Fluß (der Kraftwerkszulauf / blaue Linie im Foto bzw. blaue Pfeile in der Karte). Der ursprüngliche Fluß am Grund der Schlucht ist aufgrund zahlloser umgefallener Bäume unbefahrbar. Der Kraftwerkszulauf hingegen ist Teil eines weiträumigen Wasserwandernetzes, auch unsere F3-Abenteuer-Kanutour führt dort entlang. Wenn Sie also von ihrem Standort aus ihre Reise auf dem Wasser fortsetzen möchten, benötigen Sie zum einen ein Wasserfahrzeug, und zum anderen muß dieses Wasserfahrzeug irgendwie über die Schlucht transportiert werden. Da kommt dann die Seilbahn in`s Spiel. Und da ja nun Kanus doch etwas unhandlich wären, um sie mit einer Seilbahn zu transportieren, nehmen Sie dazu unsere Rettungsinseln. Sie schaffen also mithilfe der Seilbahn die Rettungsinseln an`s gegenüberliegende Ufer (Foto unten links), werfen die Rettungsinseln in den Kraftwerkszulauf (Foto unten, 2. von links), warten bis sich die Rettungsinseln von selbst aufgepumpt haben, und schippern von dannen.
Alle unsere Tourvorschläge dienen nur zur Verdeutlichung der jeweiligen Idee. Im Rahmen unserer Tourausarbeitung finden wir dann genau den Ablauf, der ihren Vorstellungen entspricht.
Wandern, Wanderung, Schnitzeljagd, Survival, Teamevent, Teambuilding, Landkarte
Junggesellenabschied, Teambuilding, Teamevent, Survival, Rettungsinsel, Schlauchboot

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Survival, Abenteuer, Wandern, Wanderung, Wandergruppe, Ausflug, Schnitzeljagd, Geocaching, Pilgerweg, Seilbahn, Schlucht.

Bauen Sie doch mal eine Seilbahn ! Gedacht ist dies als ein Baustein zum Teambuilding für größere Gruppen. Dieser Baustein muß dann natürlich in ein Gesamtkonzept eingebettet werden, z.B. in eine Schnitzeljagd, oder in ein Survivalabenteuer. Aber der Reihe nach: Einer der Flüsse hier in der Gegend fließt in einer großen Schleife mit (für hiesige Verhältnisse) viel Gefälle von einem See zum nächsten. Da haben sich schon vor 100 Jahren findige Ingenieure gedacht, daß das eine gute Stelle für ein Wasserkraftwerk ist (heute technisches Denkmal). Und so ergibt sich eine Stelle, bei der der Zulauf zum Wasserkraftwerk (der aussieht wie ein Fluß, aber eben künstlich angelegt wurde), und eine Schleife des Flusses fast berühren (roter Kreis in der Karte). Nur das der ursprüngliche Fluß in einer Schlucht 20m unter dem Niveau des Zulaufes zum Wasserkraftwerks verläuft. Also 2 Flüsse nur ca. 30m voneinander entfernt, aber der eine verläuft 20m tiefer als der andere. Das ist ja nun eine Stelle, die geradezu dazu einlädt dort eine survivalmäßige Wanderung entlangführen zu lassen, oder eben sogar eine Seilbahn aufzubauen, insbesondere da sich diese Stelle auch noch mitten in einem Wald befindet. Sie gelangen also von Osten (von rechts) z.B. im Verlauf einer Wanderung an den Rand der Schlucht des Flusses (pinkfarbige Pfeile). Auf dem gegenüberliegenden Ufer verläuft der andere Fluß (der Kraftwerkszulauf / blaue Linie im Foto bzw. blaue Pfeile in der Karte). Der ursprüngliche Fluß am Grund der Schlucht ist aufgrund zahlloser umgefallener Bäume unbefahrbar. Der Kraftwerkszulauf hingegen ist Teil eines weiträumigen Wasserwandernetzes, auch unsere F3-Abenteuer-Kanutour führt dort entlang. Wenn Sie also von ihrem Standort aus ihre Reise auf dem Wasser fortsetzen möchten, benötigen Sie zum einen ein Wasser-fahrzeug, und zum anderen muß dieses Wasserfahrzeug irgendwie über die Schlucht transportiert werden. Da kommt dann die Seilbahn in`s Spiel. Und da ja nun Kanus doch etwas unhandlich wären, um sie mit einer Seilbahn zu transportieren, nehmen Sie dazu unsere Rettungsinseln. Sie schaffen also mithilfe der Seilbahn die Rettungsinseln an`s gegenüberliegende Ufer, werfen die Rettungsinseln in den Kraftwerkszulauf, warten bis sich die Rettungsinseln von selbst aufgepumpt haben, und schippern von dannen. Wenn es ganz so kompliziert dann doch nicht sein soll, kann man so eine selbstgebaute Seilbahn natürlich auch ganz banal dazu verwenden trockenen Fußes einen Fluß zu überqueren und selbst Quads kann man damit über Hindernisse hinweg transportieren). Alle unsere Tourvorschläge dienen nur zur Verdeutlichung der jeweiligen Idee. Im Rahmen der individuellen Tourausarbeitung finden wir genau den Ablauf, der Ihren Vorstellungen entspricht.