Abenteuer in Mecklenburg Vorpommern
Stillgelegte Bahnlinie
Hier sehen Sie eine unserer Survivalspielwiesen. Auf nicht mal 5 x 4 Km gibt es so viele tolle Möglichkeiten, daß man eine Tageswanderung mit den verschiedensten Herausforderungen spicken kann. Wenn Sie die jeweiligen Punkte in der Karte anklicken, werden Fotos und weitere Informationen angezeigt. Es gibt mehrere Badeseen an denen ihre Wanderung beginnen oder enden kann, oder wo man ein entspanntes Picknick veranstalten kann. Mehrere kleine Flüsse, die man auf die unterschiedlichsten Arten überqueren kann. Z.B. in dem man sie einfach durchwatet (wie auf dem Foto links oben), in dem man umgefallene Bäume als Brücken benutzt, oder mit Hilfe eines Seiles, oder eines Netzes, das wir über den Fluß spannen. Wenn ein See überquert werden soll, könnte man unseren Floßbausatz benutzen. Aber es gibt auch spektakuläre "Bauwerke", wie z.B. den Biberdamm auf dem 3. Foto von oben. Für Denksportaufgaben eignen sich immer gut Denkmäler, oder irgendwelche Besonderheiten, wie z.B. ein Pilgerweg. Und wenn das immer noch nicht ausreicht, können Sie sich von einer Brücke über die stillgelegte Bahnlinie abseilen, oder ihren Weg mit Kanus fortsetzen, denn auch unsere Kanutour B2 verläuft durch diese Gegend. Als Ausgangsbasis bieten sich die Blockhütten + Kletterpark oder die Ferienhäuser + Reiten an.
Wir haben eine anstrengende, ca. 6-stündige Beispielwanderung fertig ausgearbeitet. Die beginnt an dem Badesteg unten links in der Karte (links, 2. Foto von oben). Führt an der alten Eisenbahnbrücke vorbei. Um einen Bach zu überqueren, muß Ersatz für den kaputten Steg gefunden werden. Ein Hinweis befindet sich auf einer Insel, die trockenen Fußes mit Hilfe eines umgefallenen Baumes betreten werden kann (links, 3. Foto von unten). Bei dem Badesee in der Kartenmitte könnte es ein Picknick geben, bevor es zum nächsten Fluß geht, der entweder durchwatet (links, Foto ganz oben), mit Hilfe einer Seilbrücke (links, 4. Foto von unten), oder eines geschickt platzierten Kanus (links, 2. Foto von unten) überwunden werden muß. Schließlich führt der Weg noch an dem neuen Biberdamm von dem 3. Foto von oben vorbei (denn wer hat schon mal einen richtigen Biberdamm im Original gesehen ?), man könnte noch den Berg erklimmen, bevor man an eine Fußgängerbrücke gelangt (Foto links unten), von wo aus am besten mit Kanus wieder zum Ausgangspunkt zurückgekehrt wird.

Die beschriebene Beispielwanderung kostet unabhängig von der Teilnehmerzahl, bis maximal 50 Personen inkl. Seilbrücke oder Kanu am Fluß € 350,00. Einen Gutschein dafür können Sie gleich HIER kaufen. Sie kann entweder als geführte Tour gebucht werden, oder als Schnitzeljagd, bei der Sie anhand eines Roadbook selbst den richtigen Weg finden müssen. Aber auch dann ist einer unserer Tourguides unsichtbar immer in ihrer Nähe.
Das Picknick am Badesee kostet zusätzlich € 15,00 pro Person.
Da die Wanderung nicht dort endet wo sie angefangen hat, bietet es sich an für den Rückweg Kanus zu benutzen (ein Teilstück unserer Kanutour B2). Das kostet pro 3er Kanu € 50,00 zusätzlich.
Das ist aber natürlich nur eine Möglichkeit, wie ihr Weg verlaufen könnte. In Anbetracht der Vielzahl der Möglichkeiten, können wir vorher absprechen wie anspruchsvoll ihre Wanderung (hier oder wo anders) werden soll, und ob bestimmte Punkte unbedingt vorkommen sollen, und wir arbeiten dann eine entsprechende Strecke aus.
Wandern, Survival, Fluß, Waten, Durchwaten. Teambuilding, Teamevent, Junggesellenabschied Wandern, Wanderung, Biberdamm, Biberburg Wandern, Schnitzeljagd, Hirch, Bronce, Mausoleum Wandern, Pilgerweg, Birgittawag, Kloster
Wandern Survival
Kanu, Kanutour, Kanuvermietung, Glammsee, Warin, Teambuilding, Teamevent, Tönniesbach Wandern, Wanderung, Survival, Schnitzeljagd, Teambuilding, Teamevent, Junggesellenabschied, Baum, umgefallen Wandern, Wanderung, Survival, Kanu, Fluß, Brücke, Teamevent, Teambuilding, Junggesellenabschied, Schnitzeljagd Kanu, Kanutour, Vermietung, Blankenberg, Tempziner, See, Kloster, Teambuilding, Teamevent Wandern, Wanderung, Survival, Seilbrücke, Schnitzeljagd, Teambuilding, Teamevent

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Survival, Abenteuer, Wandern, Wanderung, Wandergruppe, Ausflug, Schnitzeljagd, Geocaching, Pilgerweg, Floß, Seilbahn, Kanu.

Hier sehen Sie eine unserer Survivalspielwiesen. Auf nicht mal 5 x 4 Km gibt es so viele tolle Möglichkeiten, daß man eine Tageswanderung mit den verschiedensten Herausforderungen spicken kann. Wenn Sie die jeweiligen Punkte in der Karte anklicken, werden Fotos und weitere Informationen angezeigt. Es gibt mehrere Badeseen an denen ihre Wanderung beginnen oder enden kann, oder wo man ein entspanntes Picknick veranstalten kann. Mehrere kleine Flüsse, die man auf die unterschiedlichsten Arten überqueren kann. Z.B. in dem man sie einfach durchwatet (wie auf dem Foto links oben), in dem man umgefallene Bäume als Brücken benutzt, oder mit Hilfe eines Seiles, oder eines Netzes, das wir über den Fluß spannen (siehe Abenteuerwanderung). Wenn ein See überquert werden soll, könnte man unseren Floßbausatz (2. Foto von oben) benutzen. Aber es gibt auch spektakuläre "Bauwerke", wie z.B. den Biberdamm auf dem 3. Foto von oben. Für Denksportaufgaben eignen sich immer gut Denkmäler, oder irgendwelche Besonderheiten, wie z.B. ein Pilgerweg. Und wenn das immer noch nicht ausreicht, können Sie sich von einer Brücke über die stillgelegte Bahnlinie abseilen (3. Foto von unten), oder ihren Weg mit Kanus fortsetzen (Foto ganz unten), denn auch unsere Kanutour B2 verläuft durch diese Gegend. Als Ausgangsbasis bieten sich die Blockhütten + Kletterpark oder die Ferienhäuser + Reiten an. Wir haben eine Beispielwanderung fertig ausgearbeitet. Die beginnt an dem Badesteg unten links in der Karte. Führt über den Fluß von Foto links oben, und an der alten Eisenbahnbrücke vorbei. Um einen Bach zu überqueren, muß Ersatz für den kaputten Steg gefunden werden. Ein Hinweis befindet sich auf einer Insel, die trockenen Fußes mit Hilfe eines umgefallenen Baumes betreten werden kann. Bei dem Badesee in der Kartenmitte gibt es ein Picknick, bevor es zum nächsten Fluß geht, der entweder durchwatet, mit Hilfe einer Seilbrücke, oder eines geschickt platzierten Kanus überwunden werden muß. Schließlich führt der Weg noch an dem neuen Biberdamm von dem 3. Foto von oben vorbei (denn wer hat schon mal einen richtigen Biberdamm im Original gesehen ?), man könnte noch den Berg erklimmen, bevor man an eine Fußgängerbrücke wie der auf dem untersten Foto gelangt, von wo aus mit Kanus wieder zum Ausgangspunkt zurückgekehrt wird. Das ist aber natürlich nur eine Möglichkeit, wie ihr Weg verlaufen könnte. In Anbetracht der Vielzahl der Möglichkeiten, können wir vorher absprechen wie anspruchsvoll ihre Wanderung (hier oder wo anders) werden soll, und ob bestimmte Punkte unbedingt vorkommen sollen, und wir arbeiten dann eine entsprechende Strecke aus.