Kanutour W1
auf dem Wallensteingraben
von Schwerin nach Moidentin
Kanu, Kanuvermietung, Kanutour, Verleih, Wallensteingraben, Schwerin, Schweriner See, Wismar, Ostsee, Moidentin Kanu, Kanuvermietung, Kanutour, Verleih, Wallensteingraben, Schwerin, Schweriner See, Wismar, Ostsee, Loostener See
Abenteuer in Mecklenburg-Vorpommern
Tel: 038731/471167
Mobil: 0175/8908998
Bad, Kleinen, Hohen, Viecheln, Stauwehr, Wehr, Wallensteingraben, Schweriner, See, Schwerin, Kanu, Kanutour Wallensteingraben, Kanu, Kanutour, Bad, Kleinen, Lostener, Schweriner, See Wallensteingraben, Kanu, Kanutour, Schilf, Lostener, Schweriner, See Wallensteingraben, Kanu, Kanutour, Moidentin, Fischtreppe Wallensteingraben, Kanu, Kanutour, Lostener, Schweriner, See Wallensteingraben, Kanu, Kanutour, Brusenbecker, Mühle, Moidentin
Kanutour W1
auf dem Wallensteingraben
vom Schweriner See nach Moidentin
Abenteuer in Mecklenburg-Vorpommern
Wallensteingraben vom Schweriner See nach Wismar / Etappe 1
Landkarte, Wallensteingraben, Kanu, Kanutour, Schwerin, Schweriner, Lostener, See, Wismar, Ostsee
Wir beraten Sie gerne persönlich. Telefon: 038731/471167, Mobil: 0175/8908998
Um Lübeck die Vormacht im Salzhandel streitig zu machen, sollte vor ca. 400 Jahren eine schiffbare Verbindung zwischen dem Schweriner See und Wismar geschaffen werden. Hierzu wurde zwischen dem Schweriner und dem Lostener See ein Kanal ausgehoben, und vom Lostener See aus der Fluß Stivine ertüchtigt. Leider klappte das mit dem Salzhandel nicht, und so verfiel der Wasserlauf wieder.
Später fand dann der Feldherr Wallenstein, das so ein Kanal nützlich wäre, um Truppen schnell verlegen zu können. Deshalb wurde der Wasserlauf erneut hergerichtet, und daher stammt der Name Wallensteingraben. Nach Wallensteins Ermordung geriet das Projekt aber wieder (bis heute) in Vergessenheit.
Heute ist der nur ca. 18Km lange Wallensteingraben mit so vielen Hindernissen für Kanufahrer gespickt, das es locker für 100Km reichen würde. Als da sind: 3 nur mühsam zu umtragende Stauwehre, 10 Fischtreppen, 3 (4) unpassierbare Abschnitte und unglaublich viele umgefallene Bäume. Wir haben den Wallensteingraben daher in 2 Tagesetappen unterteilt. Die gesamte Tour können Sie sich auch in unserem Video ansehen.

Wallensteingraben vom Schweriner See bis Moidentin / Etappe 1:
Empfelenswert ist es, nicht gleich in den Wallensteingraben einzusetzen, sondern zum Einstimmen erst noch etwas über den Schweriner See zu paddeln. Wir bringen daher das Kanu aus unserem Kanu Verleih normalerweise zum gegenüberliegenden Seeufer nach Dobbin am See. Dann paddelt man erst am Ufer entlang, dann an der engsten Stelle über den See, und gelangt so zum Wallensteingraben. Das ist dann auf der (Wasser-)Weg, den diejenigen nehmen die über die MÜRITZ - ELDE - WASSERSTRAßE (MEW), bzw. die STÖRWASSERSTRAßE nach Schwerin gepaddelt sind. Kurz nachdem man vom Schweriner See in den Wallensteingraben eingebogen ist, gelangt man an die Bahnlinie Schwerin-Rostock. Dort befindet sich das Stauwehr Hohen Viecheln. (1. roter Stern in der Karte). Von der südlichen Seite ist das Stauwehr gesichert wie Fort Knox, von der nördlichen Seite kann man ungehindert den Tunnel unter der Bahnlinie hindurch spazieren, und dann von der Rückseite an den Gittern rütteln. Warum das so Kanu-unfreundlich gemacht wurde, weiß wahrscheinlich niemand. Wie dem auch sein, es steht nun eine ca. 1,5 Km lange Wanderung auf dem Programm. Etwas weiter westlich führt nämlich ein Straßentunnel unter der Bahnlinie durch, und dadurch gelangt man dann zur (Wieder-)Einsatzstelle am Ortseingang von Hohen Viecheln.

Von dort aus bis zum Lostener See ( 3. Foto rechts) sind einige umgefallene Bäume und bei der Einfahrt in den See etwas Schilf zu bewältigen.
Gleich nach dem Lostener See wartet die 1. Fischtreppe (1.gelber Stern), und es geht das 1. Mal unter der Bahnlinie Schwerin - Wismar unter durch. Der nächste Abschnitt bis zur Brücke zum Lostener Waldfriedhof hält "nur" umgefallene Bäume bereit, die man aber halbwegs umtragen kann. Die Brücke kann man übrigens von Loosten aus noch mit einem Auto anfahren, nur falls jemand lieber an dieser Stelle abbrechen möchte. Denn auf dem folgenden Abschnitt am Bahnhof Moidentin vorbei bis Brusenbecker Mühle können die umgefallenen Bäume teilweise nicht umtragen werden, weshalb die Boote darüber gehoben werden müssen. Bei der Befahrung im Sommer 2019 meinte eine Anwohnerin, wir wären die 1. dieses Jahr !
Bei der (nicht mehr vorhandenen) Brusenbecker Mühle befindet sich ein schöner Rastplatz ohne jegliche Infrastruktur. Auch dort befindet sich die 2. Fischtreppe (2. gelber Stern / Foto rechts unten). Bis zur bald folgenden Einmündung des Baches Rummelbeck sind so viele Bäume umgefallen, daß man sein Kanu besser gleich das Stück bis dort hin am östlichen Ufer trägt. Direkt vor der bald folgenden Unterquerung der parallel verlaufenden Eisenbahnstrecke befindet sich eine Fußgängerbücke. Den folgenden Flußabschnitt sollte man besser von hier aus auf dem Fußweg ca. 1,4 Km über die Straße von Hof Mecklenburg nach Moidentin hinweg bis zur nächsten Fußgängerbrücke umtragen. Denn jenseits der Eisenbahn gelangt man bald in den Bereich des ehemaligen Stausees der Mühle Moidentin, der sich zu einem undurchdringlichen Sumpf-Dickicht entwickelt hat (1. grüner Stern). Wenn man dann tatsächlich Moidentin erreichen sollte, ist dort die 3. Fischtreppe (3. gelber Stern) zu meistern. Und zur Abrundung sind auf dem Flußabschnitt zwischen Moidentin und der oben erwähnten nächsten Fußgängerbrücke zahlreiche Baumriesen kreuz und quer übereinander umgefallen, deren Überwindung schon ohne Kanu artistische Fähigkeiten erfordert (2. grüner Stern).

Hier endet die 1. Tagesetappe. Zur Fortsetzung gelangen Sie HIER.

Wenn Sie die beschriebene Strecke als Tagestour Paddeln möchten, können Sie für € 118,00 einen GUTSCHEIN kaufen.

Für mehrtägige Paddeltouren, Preise unserer Kanuvermietung allgemein, oder andere Kanutouren sehen Sie bitte in unsere PREISLISTE.
Gutschein für diese Kanutour HIER kaufen