Abenteuer in Mecklenburg Vorpommern
Schweriner See
Kanu Kanuvermietung Alte Elde Grabow Tour Vermietung Mecklenburg Kanu Kanuvermietung Alte Elde Löcknitz Eldena Tour Vermietung Mecklenburg
42
Kanu Kanuvermietung Elde Eldena Hafen Marina Schleuse Tour Vermietung Mecklenburg Kanu Kanuvermietung Alte Elde Grabow Eldena Tour Vermietung Mecklenburg
45
44
12 Km von Grabow bis Eldena:
Nachdem Sie in Grabow alle guten Vorsätze zur gesunden Ernährung über Bord geworfen haben, und genügend Schaumwaffeln und anderes Süßzeug genossen haben, geht es weiter. Wenn Sie nicht gleich beim Anleger in Grabow in das dort nur wenige Meter entfernte, aber von der Wasserstraße aus schlecht zugängliche Altwasser umgesetzt haben, Paddeln Sie noch das kurze Stück bis Fresenbrügge weiter auf der Wasserstraße. An der Straßenbrücke in Fresenbrügge befindet sich ein Wasserwanderrastplatz (41). Dort kann man auch in das parallel fließende Altwasser (42) umsetzen. Wenn Sie schon in Grabow in das Altwasser umgesetzt haben, aber in Fresenbrügge Übernachten wollen, lassen Sie einfach das Kanu am Ufer liegen. Weiter auf der Wasserstraße passiert man dann die Schleuse Güritz (43), die auf dem Altwasser umgangen wird, weil das Altwasser erst unterhalb der Schleuse wieder einmündet. Das Altwasser ist auf dieser Etappe aber das eindeutig schönere Paddelrevier, weshalb man sich die Mühe des Umsetzens schon machen sollte. Allerdings hat man, wenn man sich für die Befahrung des Altwassers entscheidet, ausgiebig Gelegenheit seine Kurventechnik zu Verbessern, weil man das Umgehen der Schleuse Güritz mit unzähligen Flußwindungen bezahlen muß. Besonders das Letzte Stück des Altwassers fließt sehr schön am Waldrand entlang, mit romatischen Anlege-möglichkeiten (Foto rechts oben).

Wie in der Einleitung erwähnt, fließt ja der Fluß Elde etwa ab Eldena durch brandenburgisches Gebiet in Richtung Lenzen. Dadurch ist eine 3-tägige Rundtour ab hier über die Alte Elde und die Löcknitz nach Lenzen, von Lenzen aus über die Elbe nach Dömitz und dann über die Müritz-Elde-Wasserstraße zurück nach Eldena möglich. Dazu setzt man kurz vor Eldena in das Altwasser um (44), was allerdings für größere Boote problematisch ist (46).

Normalerweise geht es also weiter auf der Wasserstraße, bis bei Km 102 Eldena samt Schleuse (45) erreicht wird. Dabei handelt es sich allerdings nicht um das von Caspar David Friedrich verewigte Eldena, denn das liegt auf Rügen. Aber auch in diesem Eldena gab es mal ein Kloster, von dem aber nur noch die Johanneskirche übrig ist. Gleich hinter der Schleuse befindet sich ein kleiner Hafen mit Zeltmöglichkeit. Außerdem gibt es im Ort einen Supermarkt, eine Sparkasse und ein Cafe mit eigenem Anleger.

Um sich die nächste Etappe anzusehen, klicken Sie bitte HIER.

Zur Preisliste gelangen Sie HIER.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kanu, Kanuvermietung, Kanutour, Paddeltour, Kajak, Streckenbeschreibung, Elde, Müritz, Wasserstrasse

12Km Grabow bis Eldena. Nachdem Sie in Grabow alle guten Vorsätze zur gesunden Ernährung über Bord geworfen haben, und genügend Schaumwaffeln und anderes Süßzeug genossen haben, geht es weiter. Wenn Sie nicht gleich beim Anleger in Grabow in das dort nur wenige Meter entfernte, aber von der Wasserstraße aus schlecht zugängliche Altwasser umgesetzt haben, Paddeln Sie noch das kurze Stück bis Fresenbrügge weiter auf der Wasserstraße. An der Straßenbrücke in Fresenbrügge befindet sich auch ein Wasserwanderrastplatz (41). Dort kann man auch in das parallel fließende Altwasser (42) umsetzen, wozu man aber beim Wiedereinsetzen in das Altwasser eine gewisse Gelenkigkeit mitbringen muß, weil da keine Anlegestelle eingerichtet ist. Wenn Sie schon in Grabow in das Altwasser umgesetzt haben, aber in Fresenbrügge Übernachten wollen, lassen Sie einfach das Kanu am Ufer liegen. Weiter auf der Wasserstraße passiert man dann die Schleuse Güritz (43), die auf dem Altwasser umgangen wird, weil das Altwasser erst unterhalb der Schleuse wieder einmündet. Das Altwasser ist auf dieser Etappe aber das eindeutig schönere Paddelrevier, weshalb man sich die Mühe des Umsetzens schon machen sollte. Allerdings hat man, wenn man sich für die Befahrung des Altwassers entscheidet, ausgiebig Gelegenheit seine Kurventechnik zu Verbessern, weil man das Umgehen der Schleuse Güritz mit unzähligen Flußwindungen bezahlen muß. Besonders das Letzte Stück des Altwassers fließt sehr schön am Waldrand entlang, mit romatischen Anlegemöglichkeiten. Wie in der Einleitung erwähnt, fließt ja der Fluß Elde etwa ab Eldena durch brandenburgisches Gebiet in Richtung Lenzen. Wer dort hin möchte, kann kurz vor Eldena in das Altwasser umsetzen (44), was allerdings für größere Boote problematisch ist (46). Normalerweise geht es also weiter auf der Wasserstraße, bis bei Km 102 Eldena samt Schleuse (45) erreicht wird. Dabei handelt es sich allerdings nicht um das von Caspar David Friedrich verewigte Eldena, denn das liegt auf Rügen. Aber auch in diesem Eldena gab es mal ein Kloster, von dem aber nur noch die Johanneskirche übrig ist. Gleich hinter der Schleuse befindet sich ein kleiner Hafen mit Zeltmöglichkeit. Außerdem gibt es im Ort einen Supermarkt, eine Sparkasse und ein Cafe mit eigenem Anleger.